Allgemeine Informationen für Ihre Bootsfahrt

Freude am Paddeln


Natur erleben auf der Niers…

Bei uns können Sie Kanus oder Schlauchbooten mieten, um die niederrheinische Landschaft auf dem Wasserwege in aller Ruhe kennenzulernen und zu genießen.

Die ruhige Strömung der Niers erlaubt auch Anfängern an diesem Erlebnis teilzunehmen.
Sie fahren ruhig, ohne sich zu überanstrengen, vorbei an alten Herrenhäusern, Schössern, Wassermühlen und sehenswerten Gehöften und betrachten alles aus einer völlig neuen Perspektive. Die Niers liegt zumeist nur wenig flacher als das umgebende Gelände, so daß Sie diese Perspektive gut genießen können.
Den Flusswanderern erschließt sich die wunderschöne Park- und Wiesenlandschaft.
Die Tierwelt am und im Wasser läßt sich aus diesem Blickwinkel sehr schön beobachten.
So wird Ihre Bootsfahrt zu einem unvergeßlichen Erlebnis.

Daran sollten Sie denken - Ihre Vorbereitungen für die Bootsfahrt


Ablegen und los geht's… - nicht immer ohne Spritzer.

Paddeln ist Wassersport. Das bedeutet, daß Sie und Ihr Gepäck bei einer Paddeltour auch etwas nass werden können. Hundertprozentig trocken bleibt es im Paddelboot fast nie, weil man schnell selbst mit dem Paddel Wasser ins Boot spritzt.
Es empfiehlt sich das Tragen von strapazierfähiger Freizeitkleidung. Es ist ratsam, trockene Kleidung zum Wechseln mitzunehmen. Eine andere Möglichkeit ist das Tragen von spezieller Schutzkleidung für Wassersportler.
Für Ihre Papiere, Schlüssel, Handy, Geldbörse usw. empfiehlt es sich, einen wasserdichten, schwimmfähigen Behälter mitzunehmen. Darin können Sie Wertsachen unterbringen, die nicht »im blauen Regal« landen dürfen. Zu jedem Boot erhalten Sie bei uns eine solche Tonne.

Packliste für alle Mitfahrer:
  • Strapazierfähige Freizeitkleidung
  • Bequeme, unempfindliche Schuhe (z. B. Sportschuhe oder Sandalen)
  • evtl. Wechselkleidung, wasserdicht verpackt.

Vorsicht - Zuhause lassen oder besonders sichern:
Handy, Brille, Schmuck, Autoschlüssel (Transponder!), empfindliche Handtaschen und sonstige Elektronik oder Wertsachen

Kind mit Schwimmweste
»Herr Kapitän« trägt selbstverständlich Schwimmweste…

Kinder und Kleinkinder müssen durch entsprechende Schutzkleidung gesichert werden, d.h. Schwimmwesten (bei uns erhältlich).

Wenig Organisationsaufwand haben Sie bei einer Anreise mit der Bahn. An zahlreichen Start- und Zielpunkten liegen Bahnhöfe der Deutschen Bahn AG in fußläufiger Entfernung. Sie sind in der Routenübersicht besonders gekennzeichnet.

Jetzt geht's los:

Ablegen

Wir bringen Ihnen unsere Boote zu den abgesprochenen Startzeiten zum Start. Anschließend starten und paddeln Sie selbständig: Verfahren können Sie sich nicht, es geht immer flußabwärts!

Während der Fahrt

Gemuetliches Paddeln auf der Niers
Gemütliches Dahintreiben

Die Niers ist ein einfaches Fahrwasser ohne Schleusen. An einigen Wehren - zwischen Wachtendonk und Kevelaer-Wetten sowie am Schloss Wissen - müssen die Boote jedoch ggf. umgetragen werden (Mehr zum Umtragen). Auf Umtragestellen weisen wir bei den Streckenbeschreibungen im Routenplaner hin. Besondere Hindernisse oder Stromschnellen hat die Niers nicht.
Bitte sammeln Sie mitgebrachten Verpackungsmüll oder anderweitig anfallenden Müll in den Booten (Mülltüten). Im Sommer sind die Müllbehälter an den Anlegestellen leider oft sehr voll.

Die Benutzung der Boote geschieht auf eigene Gefahr! Der Mieter haftet für Schäden oder Verluste an Boot und Zubehör. Der Vermieter übernimmt keine Haftung für Schäden gegenüber Dritten.


Bei warmem Wetter darf natürlich auch eine kleine Wasserschlacht nicht fehlen…

Sie möchten die Niers und ihre Landschaft genießen - andere möchten das auch. Nehmen Sie bitte Rücksicht auf die Pflanzen- und Tierwelt an und in der Niers: Legen Sie nur an befestigten Anlegestellen an. Meiden Sie Flachwasserzonen und Schilfgebiete, sie sind die Kinderstube vieler Fische und Vögel, außerdem wachsen dort seltene Wasserpflanzen.
Passen Sie Ihre Lautstärke der Umgebung an - so bleibt die ruhige Flußlandschaft auch für andere ein Genuß.

Anlegen

Am sichersten Anlegen und Aussteigen lässt es sich, wenn man so wendet, dass der Bug (die Spitze des Bootes) stromaufwärts zeigt und man sich dann mit dem Boot seitlich an die Anlegestelle legt.
Ein Aussteigen über die Spitze oder das Heck des Bootes ist wegen der erhöhten Stolpergefahr nicht empfehlenswert.

Übernahme und Rückgabe der Boote

An der vereinbarten Anlegestelle am Zielort werden die Boote entweder wieder auf die Anhänger geladen oder an vereinbarten Plätzen abgelegt. Auch das Verladen geschieht mit Hilfe unserer Gäste.

Für Ihre Buchung rufen Sie uns bitte an: Tel. 02837 6760
www.freizeit-schwarz.com · Freizeit Schwarz, Weeze  · zuletzt geändert: 12.08.2016 · Impressum